+4982180902010

Hornhautverkrümmung – Behandlung & Symptome

Astigmatismus – Verzerrtes Sehen ist korrigierbar

Neben der Kurz- und Weitsichtigkeit gibt es eine weitere Form der Fehlsichtigkeit, den Astigmatismus. Diese Fehlsichtigkeit wird auch als Stabsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung bezeichnet. Die ins Auge fallenden Lichtstrahlen werden durch die Unebenheiten der Hornhaut unterschiedlich gebrochen. In der Folge wird die Außenwelt verzerrt auf der Netzhaut abgebildet. 

Der Name Stabsichtigkeit entstand, weil Patienten mit einer ausgeprägten Hornhautverkrümmung dazu tendieren, punktförmige Strukturen eher als Streifen oder Stäbe wahrzunehmen. 

Leichte Verkrümmungen der Hornhaut kommen relativ häufig vor und Betroffene nehmen die Sehbeeinträchtigungen meist kaum war. In manchen Fällen sind die Symptome des Astigmatismus jedoch so stark ausgeprägt, dass die Hornhautverkrümmung behandelt werden muss. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Astigmatismus zu behandeln, darunter fallen Sehhilfen (spezielle Brillengläser, Kontaktlinsen) und operative Eingriffe.

Formen der Hornhautverkrümmung

Diese Form der Hornhautverkrümmung kommt am häufigsten vor und ist in der Regel angeboren. Eine Stelle ist stärker gewölbt als der Rest der Hornhaut. Die Beeinträchtigung der Sehkraft ist meist noch gering, vorausgesetzt es bilden sich keine Narben an der Hornhaut.

Beim irregulären Astigmatismus ist die Hornhaut an mehreren Stellen unterschiedlich gewölbt. Betroffene sehen daher oft verschwommen. Das Entstehen von Narben an der Hornhaut kann ein Fortschreiten des Astigmatismus begünstigen.

In manchen Fällen kann die Ursache für den Astigmatismus ein chirurgischer Eingriff sein. So kann z. B. bei einer Grauer Star-Operation ein vorübergehender Astigmatismus entstehen. Die Fehlsichtigkeit verschwindet allerdings nach wenigen Tagen.

Symptome der Hornhautverkrümmung

Die folgenden Symptome treten typischerweise bei einer ausgeprägten Hornhautverkrümmung auf, können aber auch eine andere Ursache haben. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie umgehend einen Augenarzt aufsuchen, denn es könnte sich um einen Notfall handeln.

  • Die Außenwelt wirkt verzerrt und unscharf
  • Punktförmige Strukturen werden als Streifen erkannt
  • Sie haben häufig Kopfschmerzen und brennende Augen

Jetzt einen Untersuchungstermin vereinbaren.

Termin buchen

Behandlungsmöglichkeiten der Hornhautverkrümmung

Eine Möglichkeit, die Hornhautverkrümmung zu korrigieren, ist das Tragen einer Sehhilfe. Jedoch wird eine Brille häufig als lästig empfunden – vor allem beim Sport. Andererseits verträgt nicht jeder Betroffene Kontaktlinsen.

Eine Möglichkeit zur permanenten Korrektur der Hornhautverkrümmung bietet eine Laserbehandlung. Der Laser trägt dabei alle Unregelmäßigkeiten der Hornhaut ab. Die Ursachen der Fehlsichtigkeit werden so langfristig beseitigt.

Eine andere Möglichkeit, den Astigmatismus zu behandeln, ist die Implantation einer Kunstlinse in das Auge. Die spezielle Form der Linse gleicht die Unebenheiten der Hornhaut aus. Die Hornhaut wird bei dieser Methode so belassen, wie sie ist, nur eine spezielle Linse wird implantiert. Diese Methode wird vorrangig zur Korrektur eines sehr ausgeprägten Astigmatismus eingesetzt. Ein hochgradiger Astigmatismus lässt sich in manchen Fällen nämlich nicht mehr mithilfe eines Lasers korrigieren.

Wir beraten Sie gern zu allen möglichen Verfahren und lassen Ihnen zusätzliche Informationen zukommen. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf, unsere Experten beantworten gerne all Ihre

Fragen! Gemeinsam finden wir die optimale Lösung zur Behandlung Ihrer Hornhautverkrümmung.

Logo Südblick Augenzentren
+4982180902010
Logo Südblick Augenzentren
+4982180902010